Monday, June 21, 2010

Endlich!

Nach dem Stellvertreter und dem darauf basierenden Film Amen wird es nun auch einen Film geben, der Papst Pius XII in einem ganz anderen Licht zeigt. Ein Licht, welches - wenn man jüdischen Zeitzeugen glauben schenken darf - nicht unbedingt falscher ist als das vom Versager oder von Hitlers Papst.



Die üblichen Verdächigen werden natürlich trotzdem alles tun, um den Film als übles, geschichtsverfälschendes Machwerk finsterer, katholischer Zirkel abzutun. Müssen sie auch: Wenn die "Pius = Nazi"-Einnahmequelle einmal dürftiger sprudeln oder gar versiegen sollte... Nicht auszudenken!

[HT: Fr. Z]

4 comments:

Christian said...

Achtung, offtopic (aber da "HT: Fr. Z."):

Wunsch für herralipius.com:
ein PayPal-Button wie bei Fr. Z., damit man dem Herrn Alipius auch einen Espresso (oder ein Bier, oder eine Martinsgans, oder...) ausgeben kann, um den pastoralen Alltag zu versüßen!!

Ich hab hier alles abgesucht und dergleichen nicht gefunden...

Alipius said...

@ Christian: Das ist zwar sehr lieb gemeint, aber ich möchte so etwas lieber nicht machen. Im Stift habe ich alles, was ich brauche und so ein PayPal-Knopf sollte wirklich nur da auftauchen, wo die Leute das Geld auch dringend brauchen. Über das ein oder andere Gebet freue ich mich aber immer! Danke ;-)

Claudia said...

Mir ist dieser Trailer zu hollywoodmäßig bildgewaltig. Verzweifelte Frauen sind in Wirklichkeit meist nicht so berückend schön, und der Blitz geht auch eher selten im rhetorisch passenden Moment im Hintergrund einer Kuppel nieder. Die Zitate, die Du dankenswerterweise angibst, sagen mir mehr als dieser Trailer.

Alipius said...

@ Claudia: Es ist halt keine Doku, sondern ein Spielfilm...